Startseite
  Archiv
  Multiculture Show Case
  Meine Family
  NY, NY
  Home stay tour
  Mein College
  Powell
  Int. Studenten
  Cowboy/Rodeo
  Foodball & Mex.- Independence Day
  Yellowstones
  Mountain Camp
  My Car
  Rommy ist da
  ploetzl. Besuch
  Halloween
  Thanksgiving
  stressiges Christmaswochenende
  Snowboarden
  Weihnachtsferien
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Infos über Wyoming
   Wetter in Powell
   CDS
   InWent
   Yellowstones
   Hypnotiseur



http://myblog.de/jana-allein-in-den-usa

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mountain Camp

So, jetzt bin ich schon gute 2 Monate in den USA....und um mich selbst zu finden, probiere ich viele verschiedenen Sachen aus.

Unteranderem war ich letztes Wochenende, wie einige von Euch vielleicht schon wissen, in einem christlichen Camp. Es ist nicht grade sehr streng dort.

Ich kann nur von mir behaupten, dass ich es sehr interessant fand. Ich würde sagen, dieses Camp hat nicht sehr viel mit Kirche oder so zu tun. Es ist eher eine gute Alternative, für jugendlich, sich mit anderen zu treffen und gemeinsame Aktivitäten zu ungternehmen.

Natürlich ist nicht nur Freizeit dort angesagt, denn es ist ja schließlich ein christliches Camp, aber man lernt trotzdem viele Leute kennen und hat spaß. Ich würde also sagen, es ist ein Mix aus Jugendfreizeit und Konfirmantenunterricht.

Man kann dort während seiner Freizeit z.B. Volleyball spielen oder Rafting gehen, während des "Unterrichts" wird dann gesungen (in Begleitung einer Band) und über Gott und die Welt geredet. So jetzt habe ich aber auch genug gesabbelt, jetzt gibt es erstmal ein paar Bilder.

Ok...zugegeben, wir haben nicht wie in einem Camp gezeltet.... und das war auch gut so, wie es sich herausgestellt hat, (dazu aber später). Dieses hier ist eine sogenannte Kabine. Ich würde es als eine Holzhütte mit 10 Betten und einem Ofen beschreiben.

Aber so, wie ich festegstellt habe, mögen es die Amerikaner wohl robuster. Toiletten waren natürlich nicht in den Kabine, man musste zur nächsten Toilette halt etwas laufen und dann gab es auch nur Vorhänge vor den Toiletten. Naja, aber ich bin ja Übel gewöhnt und es war ja auch nur für ein Wochenende.

Ach ja, ich wollte Euch ja erzählen, warum es gut war, dass wir nicht gezeltet haben. Ok....wenn ihr es dann unbedingt wollt.....

 

Deswegen....

...Ja, ich hatte im September meinen ersten Schnee.

So, dass sind (von links) Sheri, ich und Tessa. Sheri ist sehr christlich und Tessa auch. Die beiden haben mich auch zu diesem Wochenende eingeladen und mitgenommen. Sheri ist etwa in den mitte 30ern und hat auch zwei super süße Kinder. Tessa ist schon mehr in meinem Alter, sie ist 23. Ich kann nur sagen, dass beide sehr nett sind und sich sehr um die internationalen Studenten kümmern.

 

  

Ja, Tessa und ich haben auf dem Rückweg noch ein kleines Fotoshoting veranstaltet.

Aber nun habt ihr auch genug Bilder von mir gesehen... da ich hier ja soviel davon habe, zeige ich Euch jetzt nochmal ein bischen Natur...

 

Was ich so faszinierend finde ist, dass man auf beiden Bildern jeweils zwei verschiedene Jahreszeiten sehen kann. Ich weiss nicht, ob es hier mit den Farben auf den Fotos gut genug herüber kommt, aber es ist einfach nur klasse und erstaunlich, dieses Schauspiel der Natur.

hier noch mehr Natur....

  

 

Joa, und durch diese Berge sind wir dann nachher hindurch gefahren......

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung